Intensivpflege-Einzelversorgung 24h in Greifswald

Wir informieren sie hier über die Häusliche Intensivpflege  - Einzelversorgung 


Unsere Pflegefachkraft versorgt Intensivpatient im Eigenen zu Hause
Pflegefachkraft versorgt unseren Patienten im Eigenen zu Hause

Auch in der eigenen privaten Häuslichkeit sorgen wir für eine optimale intensivmedizinische Betreuung.
Hochmoderne Technik einer Intensivstation in der gewohnten häuslichen Umgebung mit den liebgewordenen Dingen des alltäglichen Lebens verbunden, sind beste Voraussetzungen wieder gesund zu werden.
Unser Pflegeteam wird unterstützt von Fachärzten, Nephrologen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und führenden Anbietern modernster Medizintechnik.
Haben sie Fragen rund um die Intensivversorgung ? Wir helfen Ihnen gerne - rufen sie uns einfach an!

Häusliche Intensivpflege

Wir bieten unseren Patienten, intensivpflegebedürftige Erwachsene und Kinder, in der eigenen Häuslichkeit eine individuelle Einzelversorgung durch ausschließlich examinierte Pflegekräfte.
Unsere hervorragend medizinisch ausgebildeten Mitarbeiter gewährleisten kompetente intensivpflegerische Versorgung  auf höchstem medizinischem Niveau.
Um einen soweit wie möglich selbstbestimmten Alltag der zu Betreuenden zu ermöglichen arbeitet ein Pflegeteam rund um die Uhr in der eigenen Häuslichkeit,immer die individuellen Bedürfnisse eines intensivpflegebedürftigen Menschen im häuslichen Umfeld im Blick.
Eine intensive pflegerische Betreuung und besonders die Pflege von Menschen, die zeitweise oder auf Dauer bei der Atmung auf maschinelle Unterstützung angewiesen sind, erfordert ein hohes Maß an Spezialisierung.Wir möchten mit unserer Dienstleistung dazu beitragen, dass Sie trotz gesundheitlicher Einschränkungen ein möglichst selbstbestimmtes Leben in vertrauter häuslicher Umgebung führen können.
Hierbei ist es natürlich für uns selbstverständlich die Familie in solch einer außergwöhnlichen Situation bestmöglich zu unterstützen , um auch so für mehr Lebensqualität zu sorgen.Sprechen Sie uns gerne an, wir werden Ihnen bei allen auftretenden Fragen rund um die Intensivversorgung und die damit verbundenen Herausforderungen bestmöglich helfen.

 



Übersicht über die von uns für die außenklinischen Intensivpflege genutzten medizintechnische Geräte

Trachealkanülen
Trachialkanüle für Intensivpflege
Trachialkanüle für tracheotomierte Patienten

Die Trachealkanüle ist das wichtigste Hilfsmittel in der Intensivpflege. Durch sie wird der Atemweg des Patienten gesichert und eine Beatmung erst möglich gemacht. Sie besteht meist aus Silikon oder Plastik und einem kurzen gekrümmten Schlauch mit einer Halteplatte. In der Beatmungspflege befindet sich am unteren Ende des Schlauches ein kleiner Ballon, der sogenannte Cuff. Er verschließt die Luftröhre nach oben, so dass bei einer künstlichen Beatmung die Luft in die Lungen gelangt und nicht nach oben entweicht.
Neben der hier beschriebenen Beatmungskanüle gibt es noch verschiedene andere Trachealkanülen, die hauptsächlich zur Sicherung der Atemwege verwendet werden.Die Trachealkanülen werden bei einer sogenannten Tracheotomie, das ist eine Luftröhrenschnitt eingesetzt. Dabei entsteht das Stoma. Es kann entweder durch einen kleinen Schnitt in den Hals und die Luftröhre angelegt werden (das sogenannte chirurgische Tracheostoma) oder durch das Aufdehnen eines kleinen Lochs im Hals und der Luftröhre (das nennt man dilatatives Tracheostoma).